Shopify Domain verbinden – Anleitung, Tipps und Domain-Anbieter

Auf dieser Seite

Domain bei Shopify – Das solltest du wissen

Shopify ist mit über 1.000.000 nutzenden Unternehmern, das weltweit größte E-Commerce-Unternehmen der Welt geworden. Mittlerweile ist es in 75 Ländern der Welt verfügbar.
Damit auch du mit deinem Unternehmen an diesem Erfolg teilhaben kannst, möchten wir dir im Folgenden einige Tipps geben, wie du eine Shopify Domain verbinden kannst und auf diese Weise eine Domain eines Drittanbieters problemlos nutzen kannst.

Domain Anbieter – Es muss nicht ausschließlich die Shopify Domain sein

Jeder Nutzer des E-Commerce-Unternehmens hat nach der Anmeldung eine eigene interne Domain, die immer nach dem Muster „[Shopname].myshopify.com“ aufgebaut ist. Eine Shopify Domain kaufen, ist ein kein Muss, denn diese erhält jeder Nutzer standardmäßig. Der eigene Name ist dabei eine Art Subdomain, unter der du deinen Shop grundsätzlich problemlos betreiben kannst.
Für viele Anbieter ist dies allerdings nicht professionell genug, weshalb sie sich dazu entscheiden, eine eigene Domain eines Drittanbieters zu nutzen, die sie käuflich erwerben müssen.
So ändert sich die Domain von „[Shopname].myshopify.com“ zu beispielsweise „[Shopname].de“.
Die bestehende Shopify-Domain funktioniert dabei weiterhin unverändert.
Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter, die es dir erlauben kostenpflichtig eine eigene Domain mit der gewünschten Endung (.de, .at, .com, usw.) zu erstellen. Einige Anbieter, bei denen du eine eigene Domain kaufen kannst, die ich dir empfehlen kann, sind Awin Webhosting , all-inkl.com. Es ist allerdings kein Muss, dass du deine Domain bei diesen Drittanbietern erstellst, denn es gibt zahlreiche weitere Anbieter, wie beispielsweise GoDaddy, bei denen dies ebenfalls möglich ist. Empfehlenswert ist es, dabei die Preise zu vergleichen, denn diese unterscheiden sich teilweise deutlich voneinander.

Shopify Navigation Domain finden und kaufen
Unter dem Reiter „Domain“ kannst du eine externe Domain anbinden.

Shopify eigene Domain – Das sind die beliebtesten und bekanntesten Domain-Endungen

Bevor du deine eigene Domain bei einem Drittanbieter erstellst, ist es ratsam, zu überlegen, welche sogenannte Top-Level-Domain (TLD) dein Shop haben soll. Als TLD bezeichnet man den Teil der Domain, der sich hinter dem letzten Punkt befindet, also beispielsweise .de, .at, .com, usw.
Die Endung deiner Domain zeigt deinen potenziellen Kunden gleich, in welchem Land sich dein Shop befindet und an wen sich dein Angebot größtenteils richtet. Betreibst du einen Shop aus Deutschland, bietet es sich an, die Endung .de zu wählen, in Österreich hingegen, solltest du dich dazu beim Shopify Domain kaufen zu der Endung .at entscheiden.
Richtest du dich an Kunden innerhalb der EU, bietet sich die Endung, .eu an. Bei internationalen Kunden kannst du auch .com als TDL wählen.
Weniger empfehlenswert ist das Nutzen weitaus unbekannterer Endungen, wie z.B. .info oder .biz. Da nur wenige Nutzer mit diesen TDL vertraut sind, könnte suggeriert werden, dass deine Webseite einen zweifelhaften Charakter hat, was sich unter Umständen auch negativ auf SEO auswirken kann.

Wie verbindet man eine Drittanbieterdomain bei Shopify?

Shopify Domain kaufen im Shopify Store

Eine Drittanbieterdomain von GoDaddy oder 1&1 Ionos mit deiner Shopify Domain verbinden, ist schnell erledigt. Wie du in dieser Hilfestellung erkennen kannst, gehst du in deinem Admin-Bereich auf Online-Shop und wählst dort den Unterpunkt Domains aus. Es öffnet sich eine Seite, auf der du den Punkt „bestehende Domain verbinden“ auswählen kannst. Dort gibst du deine Domain ein und anschließend auf „nächste“. Dann musst du dich lediglich bei deinem Domainanbieter anmelden und das Hinzufügen der Domain durch Shopify verifizieren. Nun erscheint diese unter Drittanbieterdomain und du musst sie lediglich als primäre Domain festlegen, damit deinen Kunden über diese auf deinen Online-Shop zugreifen können.
Hast du eine Domain über einen anderen Drittanbieter gewählt, musst du die DNS-Einstellungen ändern, worauf ich im Folgenden eingehen möchte.

Wie kannst du manuell deine Shopify Domain verbinden?

  • Einloggen im persönlichen Konto des Domain-Drittanbieters.
  • Suche nach der Möglichkeit deine DNS-Einstellungen zu ändern. Je nach Domainanbieter kann der Name für diesen Menüpunkt unterschiedlich sein und du solltest auch nach Punkten, wie z.B. DNS-Konfiguration oder Domain-Management-Bereich Ausschau halten.

DNS Einstellungen für deine Domain vornehmen

  • Achte darauf, dass dein A-Eintrag auf die Shopify IP-Adresse (23.227.38.65) verweist. Tut er dies nicht, musst du den A-Eintrag entsprechend abändern und speichern. Dazu führst du bitte die folgenden Schritte aus:
    • Im **Type** oder **Record Type** Feld, gibst du oder wählst du das **@** Symbol, oder **A record**. * Im **Points to** Feld, gibst du die Shopify IP-Adresse als Richtung für A record ein. Diese lautet `23.227.38.65`. Anschließend speicherst du die Änderung.
  • Danach folgt die Änderung des CNAME Eintrags. Dieser muss so abgeändert werden, dass er auf shops.myshopify.com verweist. Anschließend speichern. Wie der Button speichern benannt ist, hängt von deinem Domainanbieter ab.

Zurück zu Shopify

  • Danach besuchst du den Admin-Bereich deines Shopify-Accounts und gehst dort auf Online Shop. Anschließend auf Domains
  • In diesem Menübereich klickst du auf Bestehende Domain hinzufügen. Dort fügst du im Textfeld deine Subdomain ein und klickst im Anschluss auf Weiter
  • Um zu bestätigen, dass deine eigene Domain mit deinem Shopify-Account verbunden wurde, klickst du im Admin-Bereich auf Verbindung überprüfen und kannst dort erkennen, ob die Änderung übernommen wurde.
DNS Einstellungen Shopify
Unter all-inkl.com findest du in deinen technischen Login > Domain > Domain bearbeiten > DNS-Einstellungen dieser Domain

Wichtige Information zu Domains

Bei Allinkl.de zahlst du für eine Domain circa 1,60 € pro Monat. Bei integrierten Anbietern, wie z.B. GoDaddy zahlst du oft mehr! Ist aber einfacher für die Handhabung.

Wenn du einmal verstanden hast, wie das Einbetten der Domain funktioniert, dann sparst du dir am Anfang eine Menge Geld!

Wie richtest du deine Domain ein, damit sie eine Verbindung zu Shopify herstellt?

Hast du eine Domain bei einem Drittanbieter gekauft, musst du zunächst die DNS-Einstellungen bearbeiten.

  • Der A-Eintrag, den du in deinen DNS-Einstellungen findest, muss immer die Shopify IP-Adresse (23.227.38.65) verweisen. Achte darauf, dass du immer nur einen einzigen A-Eintrag mit der primären Domain verknüpfen kannst. Ist hier bereits ein Eintrag vorhanden und deine Domain somit bereits einem anderen A-Eintrag zugeordnet, entferne den alten Eintrag und verweise auf die Shopify IP-Adresse. 
  • Der CNAME www soll auf shops.myshopify.com verweisen.

Bitte beachte, dass sich die Änderungen, die du hier vornimmst, gegebenenfalls auch auf andere Dinge, wie beispielsweise auf die Weiterleitung von E-Mails auswirken kann. Damit dies nicht zu Schwierigkeiten führt, solltest du dich bei deinem Domain-Provider erkundigen, auf welche Funktionen die Änderungen der DNS-Einstellung Einfluss haben. Einige Anbieter, zu denen auch GoDaddy gehört, richten die Domains automatisch ein.

DNS einstellungen Shopify CNAME
Shopify Domain verbinden – DNS Einstellungen

Diese Schritte sind notwendig:

  • Logge bei deinem externen Domainanbieter ein.
  • Suche den Menüpunkt, der dir die Möglichkeit gibt, deine DNS-Einstellungen zu ändern.
  • Dort muss der A-Eintrag so geändert werden, dass dort 23.227.38.65 (Shopify-IP-Adresse) erscheint. Je nach Anbieter kann es vorkommen, dass es Dropdowns gibt oder Felder erscheinen, die du bearbeiten musst. Gegebenenfalls es hier eine Tabelle zu bearbeiten oder es müssen Kontrollkästchen aktiviert werden. Danach sind folgende Schritte notwendig:
    • Dort wo das Feld **Type** oder **Record Type** erscheint, gibst du das **@** Symbol ein oder wählst es aus. Alternativ kann es auch **A record** sein, was du auswählen oder eintippen musst. * Im Feld **Points to**, gibst du die Shopify IP-Adresse ein. Diese lautet `23.227.38.65`. Anschließend speicherst du die Änderung.
  • Anschließend änderst du das Feld www CNAME auf shops.myshopify.com. 
    • Gib das Präfix `www` ein. Je nach Provider kann es sein, dass du es auch auswählen  musst. Nicht selten kann es vorkommen, dass du das Präfix ohne Punkt eingeben kannst. Einige Anbieter jedoch benötigen die komplett ausgeschriebene Subdomain mit dem Punkt, sodass diese dann `www.` lautet. Verwende die vorhandenen Einträge als Leitfaden oder folge den Anbieteranweisungen.
    • Als CNAME Datensatz gibst du `shops.myshopify.com` ein. Der CNAME muss immer auf einen Domainnamen verweisen. Der Eintrag einer IP-Adresse ist hier nicht zulässig.
    • Speichere deine Änderung und überprüfe im Anschluss die Verbindung bei Shopify.

Diese Domain-Anbieter kannst du nutzen

Wie du sehen kannst, ist es recht einfach und unkompliziert möglich, deine eigene Domain zu Shopify hinzuzufügen und auf diese Weise von den Vorteilen, die eine eigene Domain mit sich bringen, zu profitieren.
Empfehlenswert für die Erstellung deiner eigenen Domain sind bekannte Domain-Anbieter, wie beispielsweise WebGo oder all-inkl.com. Aber auch zahlreiche andere Anbieter bieten dir die entsprechenden Möglichkeiten.
Probiere es aus und schau dir an, wie positiv sich deine individuelle Domain auf dein E-Commerce-Business auswirken kann.

Nachdem du fertig bist

Endlich fertig! Das Verbinden der Shopify Domain hat geklappt! Dein Shopify Shop lässt sich über deine eigene Domain abrufen und du kannst endlich loslegen. Eine der wichtigsten Dinge in einem Shop ist es seine Produkte gut darzustellen. Dafür brauchst du gute Fotos, Videos und passende Grafiken. Ich habe hier einen Artikel über die besten kostenlosen Stockportale gemacht. Diese haben mir am Anfang sehr geholfen.